Warum Handicaprennen wichtig sind.

OTZ Gera / Andreas Rabel

14. Jul 2020

Gewimmel auf der Geraer Radrennbahn beim ersten Lauf zum Trai­na­ly­zed-Cup der U15 und bei den Massenstart-Wettbewerben der U13.  (Foto: Andreas Rabel)
Gewimmel auf der Geraer Radrennbahn beim ersten Lauf zum Trai­na­ly­zed-Cup der U15 und bei den Massenstart-Wettbewerben der U13. (Foto: Andreas Rabel)



Lauf zum Trainalyzed-Cup auf der Geraer Radrennbahn mit viel Lob vom Bundestrainer und den auswärtigen Teams.

Pink und lila waren die angesagten Farben beim Madison der U15 im bundesweit ausgeschriebenen Trainalyzed-Cup, gleich­zeitig U15-Bundessichtung. Über die komplette Renndistanz leuchteten pink und lila zumeist vom Kopf des Feldes. Ben Burkhardt (Gera) und Eric Meinberg (RFV 1990 Die Löwen Weimar) holten den Sieg in der Zweiermannschaft. Auf Platz vier der Geraer Enzo Albersdörfer mit seinem Rennpartner Moritz Groch vom SV Sömmerda.

„Das war schön, mit anzusehen. Wir hatten vor dem Rennen noch Feinheiten besprochen. Die Jungen wussten, was sie machen mussten“, sagte Trainerin Heike Schramm.

Auf den ersten drei Plätzen der Tages-Gesamtwertung landeten mit Ben Burkhardt, Eric Meinberg und Enzo Albersdörfer drei Thüringer. Beim Ausscheidungsfahren stand Ben Burkhardt auf dem Podest ganz oben und beim Handicaprennen gingen die ersten drei Plätze durch Enzo Albersdörfer, Benjamin Bock (beide Gera) und Bruno Geißler (SV Jena-Zwätzen) nach Thü­rin­gen. Bei den U15-Mädchen sieht die Trainerin aber noch Nach­hol­be­darf, sprang kein Podestplatz heraus. „Jetzt wissen wir, woran wir noch arbeiten müssen. Und das ist auch gut so, denn sonst wären wir Trainer ja arbeitslos“, sagt Heike Schramm und lacht.

„Das war eine wirklich gelungene Veranstaltung“, lobt Bun­des­trai­ner Sven Meyer. Wichtig sei ihm gewesen, dass das Handi­cap­ren­nen in den Cup aufgenommen wurde. „In Australien wer­den seit Jahren Handicaprennen gefahren und in der Breite sind die Australier die führende Verfolgernation“, sagt der 35-Jährige. „Die Handicaprennen sind in Australien beliebt, oft der Höhe­punkt eines Rennabends, da strömen Tausende an die Bahn.“ Auch Deutschland will in der Verfolgung mitmischen, „und dafür müssen wir die Grundlagen legen“.

Das Handicaprennen, der Beste des Ausscheidungsrennens fährt zuletzt, sei ideal, um für die Verfolgung zu trainieren. „Die Renner müssen Vollgas geben, vom ersten bis zum letzten Meter“, sagt Sven Meyer, seit 2011 Bundestrainer und mitt­ler­wei­le im Raum Frankfurt/Oder zu Hause.

Quer durch die Republik ist Holger Sievers gefahren, um in Gera zu starten. „Ein sensationeller Wettkampf. Wir sind dankbar, dass es in der schwierigen Zeit Wettkämpfe gibt“, sagt der frü­he­re Radprofi. An Thüringen hat er gute Erinnerungen. Nicht nur weil Olaf Ludwig in seinem Verein RC Zugvogel Aachen Eh­ren­mit­glied ist, vor allem auch, weil er 1999 das Rennen „Rund um die Hainleite“ gewann. Als NRW-Landestrainer hat er sich der Talentsichtung verschrieben, das Projekt „Rad macht Schule“ initiiert. Der 51-Jährige geht an die Schulen und stellt den Radsport vor. Ganz so wie es auch die Geraer machen.

Im Rahmenprogramm am Sonnabend konnte sich die U13 im Ausscheidungs- und Punktefahren messen. Max und Felix Jerzyna kamen in der Gesamtwertung (Omnium) auf die Plätze zwei und drei. Bei den Mädchen war Amelie-Annabell Scheffler vom 1. RSV 1886 Greiz auf Platz vier die beste Thüringerin.

„Schön, dass wir die Möglichkeit hatten, einen Wettkampf zu bestreiten und dass wir auch einmal auswärtige Konkurrenz hatten“, sagt Trainerin Paula Kerndt. Gerade die Sportlerinnen aus Osterweddingen waren stark. „Um sich zu entwickeln, ist es wichtig, dass man auch mal Konkurrenz hat, die noch schneller ist. Wir haben die Rennen zum Lernen genutzt, mal eine Taktik zu probieren, was zu riskieren.“ (OTZ/A.Rabel)


siehe OTZ.de >>

«2020»
OTZ Gera / Andreas Rabel, 16. Jul 2020 Sicher mit dem Laufrad unterwegs.
OTZ Gera / Andreas Rabel, 14. Jul 2020 Warum Handicaprennen wichtig sind.
OTZ Gera / Andreas Rabel, 09. Jul 2020 Bundessichtung auf der Geraer Radrennbahn.
OTZ Gera / Andreas Rabel, 23. Jun 2020 Gera fährt im Radsport vor.
OTZ Gera / Andreas Rabel, 08. Mai 2020 Irgendwie ein verlorenes Jahr.
OTZ Gera / Andreas Rabel, 19. Mär 2020 Beim SSV Gera trainiert nun jeder für sich.
OTZ Gera / Andreas Rabel, 06. Mär 2020 UCI-Kommissär Magiera: Mehr Stopper als Starter.
OTZ Gera / Andreas Rabel, 28. Feb 2020 Den Paddi kennt man.
OTZ Gera / Andreas Rabel, 27. Feb 2020 Erlebnis Weltmeisterschaft.
Stadt Gera / gera.de, 18. Feb 2020 Ostthüringen Tour wird erwachsen.
rad-net / ostthueringentour.de, 14. Feb 2020 Ostthüringen Tour startet zum 18. Mal für den Radsportnachwuchs.
OTZ Gera / Andreas Rabel, 05. Feb 2020 Herr über Schloss Osterstein und stiller Sponsor.
OTZ Gera / Andreas Rabel, 02. Feb 2020 Bronze glänzt wie Gold.
nach oben