Ein erlebnisreiches Highlight zum Sommerferien­abschluss. 21 Teilnehmer beim Radrennbahn-Camp der Geraer Sportjugend und des SSV Gera.

03. Sep 2021

Radrennbahn-Camp 2021 – ein erlebnisreicher Sommerferien­abschluss mit Übernachtung im Oval der Geraer Traditionssportstätte.
Radrennbahn-Camp 2021 – ein erlebnisreicher Sommerferien­abschluss mit Übernachtung im Oval der Geraer Traditionssportstätte.

30.08.-03.09.2021 / Radrennbahn-Camp


Mit der Idee für das Radrennbahn-Camp war der Geraer Sport­jugend gemeinsam mit dem SSV Gera im wahrsten Sinne des Wortes ein Volltreffer gelungen. 21 Jungen und Mädchen, darunter 16 Kinder unter 14 Jahre, hatten das Angebot wahr­ge­nom­men und waren nach fünf Tagen und vier Übernachtungen im Oval der Geraer Radrennbahn begeistert.

„Wir wollten mit unserem Radrennbahn-Camp für einen schönen und interessanten Ferienabschluss sorgen und mit einem Blick zurück, scheint es auch gelungen zu sein“, freut sich Camp-Leiterin Petra Franke. Gemeinsam mit ihren Helfern hatte sie ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, wobei sie sich Unterstützung von Geraer Vereinen einholte, denen sich dabei die Möglichkeit bot, für ihre Angebote zu werben.

So dankte Petra Franke dem IKV Interkultureller Verein Gera, den Bogenschützen, der Privileg. Schützengesellschaft Gera, dem ASB Arbeiter-Samariter-Bund, dem Verein Kampfsport Jungshin Gera, dem Wald-Eisenbahn-Verein Gera. Komplettiert wurde das Angebot durch den Workshop Gesunde Ernährung und eine Tierpark-Rallye.

„Mir hat das Bogenschießen sehr gut gefallen. Für mich war es das erste Mal mit dem Laser. Ich hatte lange überlegt, ob ich überhaupt am Camp teilnehme. Meine Eltern und meine Schwester hatten mich dann überredet. Es wäre doch ein tolles Programm und du musst ja nicht immer zuhause rumhocken, meinten sie. Jetzt muss ich sagen, es war toll“, freut sich der 10-jährige Delian.

Da war seine Schwester Joline entschlussfreudiger. „Unsere Eltern hatten vom Radrennbahn-Camp in der Ostthüringer Zeitung gelesen und meinten, das wäre doch was für euch“, erzählt die 13-Jährige. Auch sie fand Gefallen am Bogen­schießen, zählt aber auch die Tierpark-Rallye zu ihren schönen Erinnerungen.

Von der verregneten ersten Nacht ließen sich die Teilnehmer nicht abschrecken. „Zum Glück besserte sich das Wetter und wir hatten ja noch einmal einen richtigen Sommer“, meint Petra Franke.

„Und übrigens, das Essen war sehr lecker“, fügt Joline an. Die Köchin wird es bestimmt freuen.

Für die Teilnehmer am Radrennbahn-Camp bot sich noch ein besonderes Highlight. So konnten sie live auch das Training der SSV-Radsportler sowie am Bildschirm die Junioren­welt­meister­schaften im Bahnradsport in Kairo miterleben, wo die Geraer SSV-Sportlerin Stella Müller im Teamsprint WM-Silber erkämpfte.

Ein Lob der Leiterin ging auch an das Betreuerteam. Nun hofft sie auf deren Engagement auch im kommenden Jahr. Geplant ist das nächste Radrennbahn-Camp in den Sommerferien 2022.   (rs)

nach oben