Felix Jerzyna, Enie Böttcher, Enzo Albersdörfer und Gwen Böttcher mit Sieg.
Geraer SSV-Nachwuchs dominierte beim Meininger Kriterium.

01. Jun 2019

Die erfolgreichen SSV-Nachwuchsradsportler beim 28. Meininger Kriterium: Enie Böttcher (U11w), Felix Jerzyna (U11m), Gwen Böttcher (U13w) und Enzo Albersdörfer U13m).
Die erfolgreichen SSV-Nachwuchsradsportler beim 28. Meininger Kriterium: Enie Böttcher (U11w), Felix Jerzyna (U11m), Gwen Böttcher (U13w) und Enzo Albersdörfer U13m).

Gut eine Woche nach dem erfolgreichen Start bei der 17. Ost­thü­rin­gen Tour unterstrich der Geraer SSV-Radnachwuchs erneut sein Können beim 28. Meininger Radkriterium. Mit den Geschwistern Enie (U11w) und Gwen (U13w) Böttcher sowie Felix Jerzyna (U11m) und Enzo Albersdörfer (U13m) trugen sich vier der SSV-Starter als Sieger in die Ergebnislisten ein. Jeweils zweite Plätze sicherten sich Leonie Wolter (U11w) und Lara Röhricht (U17w) sowie Lennox Kalz vom SV Altenburg.

Die Jagd nach den Wertungspunkten wurde auf einer 1,2 km langen Runde, mit Start und Ziel auf dem Marktplatz, durch Meiningen ausgetragen. Vorsicht war geboten. SSV-Trai­ne­rin Heike Schramm sprach von einem dreieckigen Kurs mit zwei dicht aufeinander folgenden Kurven, einer langen Gerade, sich anschließender Spitzkehre und wieder einer langen Gerade in Richtung Ziel.

Überlegen ging der Sieg in der U13w an die Zweitplatzierte der Ostthüringen Tour Gwen Böttcher, die alle vier Wertungen für sich entscheiden konnte. Ihre Vereinskameradin Lilly Göller, die ebenfalls in die Punkte fuhr, beendete das Rennen auf Rang vier.

Gleich nach dem Start des U13-Rennens fuhr Hugo Esch vom RSC Waltershausen-Gotha eine Attacke, so dass sich das Feld auseinanderzog. Enzo Albersdörfer und Benjamin Bock setzten nach und schlossen zur Spitze auf. Seine Chance erkennend, sicherte sich Bruno Kerndt die ersten Wer­tungs­punk­te, während Enzo Albersdörfer und Benjamin Bock leer ausgingen. Letzterer konnte das Tempo über die 15 Runden nicht ganz mithalten, fiel in die zweite Gruppe zurück und beendete das Kriterium auf Platz acht. Gemeinsam mit Bruno Kerndt bestimmte Enzo Albersdörfer über eine längere Distanz das Renntempo, gewann die letzten drei Wertungen und sicherte sich so den Sieg. Nach der dritten Wertung abgefallen, hielt sich Bruno Kerndt tapfer in der zweiten Gruppe und sicherte sich Platz fünf.

Seinen Heimvorteil nicht so recht ausspielen, konnte der Mei­nin­ger Torben Meinhold. Dafür sorgte der Geraer Felix Jerzyna, der nach dem Rennen der U11m mit cleverer Fahr­wei­se auf dem obersten Treppchen stand.

Infolge des geringen Starterfeldes wurde das Rennen der U11w und U13w zusammen gestartet, aber dennoch getrennt gewertet. Trotz ihrer erst zehn Jahre hielt die Gewinnerin des OTT-Nachwuchstrikots, Enie Böttcher, gut mit und gewann das Rennen in der U1w vor ihrer Vereinskameradin Leonie Wolter.

Gut in Szene im U15-Rennen setzte sich Connor Haupt, dem aber dann im Schlussspurt etwas die Kräfte fehlten und der somit auf Platz vier nur knapp an einem der Podestplätze vorbei fuhr. Stärker die Leistung des Altenburger Lennox Kalz, der am Stützpunkt in Gera bei Heike Schramm trainiert, der Rang zwei belegte.

Auf Platz sechs ebenfalls gut in Szene setzte sich, der von Heike Schramm sportlich betreute Ben Burkhardt vom SV Jena-Zwätzen als Sportler des jüngeren Jahrgangs.

Arthur Maul erkämpfte sich Platz sieben und fiel immer wieder durch seine aktive Fahrweise auf.

In der U17w musste sich Lara Röhricht nur knapp der Augs­bur­ge­rin Liv Kaja Baacke geschlagen geben und be­en­de­te das Rennen nach 24 km auf Platz zwei. Lucas Küfner kam als bester SSV-Jugendfahrer auf Rang acht ins Ziel.

Beim Hobby-Rennen der U10-Mädchen belegte Lucia Wiencek Platz zwei.

Beim Meininger Kriterium ging es für die Altersklassen U13 m+w und U15m um Wertungspunkte im Jugendfördercup der SV Spar­kas­sen­Ver­si­che­rung. Mit seinem Sieg in der U13m konnte sich Enzo Alberdörfer das gelbe SV-Cup-Führungstrikot zurückholen.

Damit fahren, mit Enie Böttcher (U11w), Felix Jerzyna (U11m), Gwen Böttcher (U13w), Enzo Alberdörfer (U13m) und Lara Wolf (U15w), fünf SSV-Sportler im Gelben Trikot. Weiter ausbauen konnte in der U15m Jakob Vogt vom TSV Breitenworbis seine Führung.

Zulegen konnte der SSV Gera auch in der SV-Cup-Ver­eins­wer­tung, wo er mit 1295 Zählern souverän führt, gefolgt vom RSC Turbine Erfurt (611 Pkt.) und dem RSC Wal­ters­hau­sen-Gotha (562 Pkt.).  (rs)

nach oben