Landesmeistertitel für Lara Wolf und Lara Röhricht.
Neun Medaillen bei Thüringer Landesmeisterschaften Kriterium in Sömmerda.

09. Sep 2018

Das SSV-Erfolgsteam bei den Landesverbandsmeisterschaften Kriterium in Sömmerda: Lena-Fabienne Franke (2./U17w), Nico Kirsche (2./U17m), Max Jerzyna (2./U11m), Lilly Göller (2./U11w), Gwen Böttcher (2./U13w), Lara Wolf (1./U13w), Stephanie Telle (2./U15w), Julia Schäfer (3./U15w), Lara Röhricht (1./U17w).
Das SSV-Erfolgsteam bei den Landesverbandsmeisterschaften Kriterium in Sömmerda: Lena-Fabienne Franke (2./U17w), Nico Kirsche (2./U17m), Max Jerzyna (2./U11m), Lilly Göller (2./U11w), Gwen Böttcher (2./U13w), Lara Wolf (1./U13w), Stephanie Telle (2./U15w), Julia Schäfer (3./U15w), Lara Röhricht (1./U17w).

Sömmerda war Austragungsort für die Thüringer Landesverbandsmeisterschaften im Kriterium. Zu bewältigen gab es einen flachen, technisch nicht sehr anspruchsvollen 1,4 km langen Rundkurs, der je nach Altersklassen mehrmals befahren werden musste, dessen Kurven gut auszufahren waren und der sich etwas windanfällig zeigte.

Mit neun Medaillen, darunter zwei Meistertiteln, konnten vor allem die Nachwuchsradsportler vom SSV Gera 1990 e.V. überzeugen.

Einen sehr starken Eindruck hinterließen die Schützlinge von SSV-Trainerin Paula Kerndt. Zwar wurden die Anstrengungen der Sportler aus der U11 nicht mit einem Titel gekrönt, dafür sicherten sich Max Jerzyna und Lilly Göller jeweils die Silbermedaille. Bemerkenswert ist aber, dass sich bei den Jungs fünf unter den Top sieben platzieren konnten, dabei mit Felix Jerzyna (5.), Pepe Uhl (6.) und Adrian Plog (7.) Sportler aus dem jungen Jahrgang. Gold und Bronze gingen in der U11m an Paul Esch vom RSC Waltershausen-Gotha und Torben Meinhold vom RSV Blau-Weiß Meiningen sowie Gold in der U11w an Klara Hesse vom 1. RC Jena.

Deutliche Fortschritte zeigte auch Till Fabien Roeske, der seit Ende Februar beim SSV Gera trainiert und sich auf Rang elf in die Ergebnisliste eintrug. Gekommen zum Verein war er über den Schnupperkurs „Eltern gehen einkaufen, Kinder haben Freude beim Radfahren“.

Fortschritte in ihrer sportlichen Ausbildung zeigten in der U13m Lucas Fiedler, der zweimal in die Punkte fuhr, dann aber den Anschluss noch nicht halten konnte und Rang neun belegte, sowie auch Enzo Wiencek mit Platz 13.

Erwartungsgemäß bestimmten in der U13w Lara Wolf und Gwen Böttcher den Rennverlauf und stiegen nach 11 km auf das Treppchen. Für die 12-jährige Titelträgerin Lara Wolf war es bereits der neunte Saisonsieg und ihr vierter Titel in diesem Jahr.

In der U15m konnten sich Arthur Maul (11.), Connor Haupt (12.) und Tim Tänzler (14.) im Mittelfeld platzieren. Einziger Anwärter auf einen Medaillenplatz wäre der Führende im Jugendfördercup der SV SparkassenVersicherung Lucas Küfner gewesen, der verletzungsbedingt nicht am Start war. Somit ging der Titel an den Erfurter Morice Ostermann, gefolgt Lennox Kalz vom SV Aufbau Altenburg.

Nicht überraschend die Verteilung der drei Medaillen bei den Schülerinnen. Franzi Arendt vom RSC Turbine Erfurt, Stephanie Telle und Julia Schäfer, beide vom SSV Gera, zählen derzeit zu den stärksten Fahrerinnen in der U15w. Über Sieg und Platzierung entscheidet die Tagesform, sagt Geras Schülertrainerin Heike Schramm und rechnet dazu auch Michelle Metzner, die sich diesmal auf Rang sieben in die Ergebnisliste eintrug. Den späteren Medaillenträgern gelang es, sich in der vorletzten Runde vom Feld abzusetzen, wobei Franzi Arendt dann ihre Chance zum Spurt nutzte und die Schlusswertung für sich entschied.

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl in der weiblichen Jugend wurde das Rennen mit der U15m gemeinsam ausgetragen. Dabei zeigten Lara Röhricht und Lena-Fabienne Franke eine couragierte Fahrweise und sicherten sich sogar 14 beziehungsweise 13 Wertungspunkte, was in einem Rennen der Schüler nicht unbedingt selbstverständlich ist, wie Heike Schramm anmerkt.

In der männlichen Jugend erkämpfte sich überlegen mit 29 Punkten Yannik Noah Andrä vom SV Aufbau Altenburg den Meistertitel, gefolgt vom Geraer Nico Kirsche (18 Pkt.), dem bei der Siegerehrung die Silbermedaille überreicht wurde.  (rs)



Neun Medaillen bei Thüringer Landesmeisterschaften Kriterium in Sömmerda.

Bei den Thüringer Landesmeisterschaften Kriterium in Sömmerda konnten unsere SSV-Sportlerinnen und Sportler wieder einmal ihr Können unter Beweis stellen und zwei Landesmeistertitel, sechs Silbermedaillen und eine Bronzemedaille einfahren.

Jeweils nur knapp geschlagen geben mussten sich in der Altersklasse U11 Lilly Göller und Max Jerzyna und sicherten sich somit bei den Mädchen und den Jungs die Silbermedaille. Das sehr erfolgreiche Ergebnis in der U11 komplettieren Falk Krasemann (4.), Felix Jerzyna (5.), Pepe Uhl (6.) und Adrian Plog (7.).

Für einen Doppelerfolg sorgten unsere Mädchen der U13. Lara Wolf sicherte sich den Sieg und ist somit neue Landesmeisterin im Kriterium der U13, gefolgt von Gwen Böttcher als Vize-Landesmeisterin. Bester Junge wurde Lucas Fiedler auf Platz 9.

Ebenfalls zwei Podestplätze sicherten sich die Mädchen der U15. Stephanie Telle musste sich knapp geschlagen geben und fuhr auf Platz 2, gefolgt von Julia Schäfer auf Platz 3. Arthur Maul belegt als bester SSV-Starter im Rennen der U15 Platz 11, dicht gefolgt von Connor Haupt auf Platz 12.

Für einen weiteren Doppelerfolg sorgten Lara Röhricht und Lena Fabienne Franke in der U17w. Im gemeinsamen Rennen mit den Jungs der U15 gelang es nur unseren beiden Sportlerinnen in die Punkte zu fahren, was ihnen die ersten beiden Plätze sicherte. Während Domenik Wolf mit Platz 4 nur knapp einen der Podestplätze verpasst, beendet Nico Kirsche das Rennen auf Platz 2.  (pk)

09. Sep 2018 Landesmeistertitel für Lara Wolf und Lara Röhricht.
Neun Medaillen bei Thüringer Landesmeisterschaften Kriterium in Sömmerda.
nach oben