OTZ-Ehrenpreise für erfolgreiche SSV-Nachwuchssportler.

20. Dez 2018

Längst zur Tradition geworden ist die vom Förderkreis Radsport Gera e.V. und dem ehemaligen Verlagsleiter der Heimatzeitung OTZ, Dr. Klaus Peter Wattenbach, 2006 initiierte Ehrung mit der OTZ-Druckplatte für Sportler und Sportlerinnen, die sich im Verlauf der Saison besonders gut entwickelt haben. Für die Trainer keine leichte Entscheidung, besonders dann, wenn es in der Trainingsgruppe mehrere Athleten gibt, die eine solche Würdigung verdient haben.

Im Sportjahr 2018 fiel die Entscheidung auf nachfolgende Sportlerinnen und Sportler: Enie Böttcher (U9), Max Kölling (U11), Enzo Albersdörfer (U13), Tim Tänzler (U15), Domenik Wolf (U17) und Jannis Peter (U19).


Die OTZ-Druckplatte in der AK U9 erhält Enie Böttcher

Enie ist, für ihr Alter, eine sehr willensstarke Sportlerin. Sie weiß genau, was sie erreichen möchte.
Manchmal steht sie sich dabei selbst im Weg. Sie will alles aus sich herausholen. Sie ist dann manchmal etwas übermotiviert, was auch nicht selten in einem Sturz endete. Aber sie ist immer wieder aufgestanden und hat weitergemacht.
Ihr Leistungsvermögen zeigte Sie in Rennen, wie z.B. mit Platz 1 in Breitenworbis und dem Gesamtsieg im TAG Wohnen Nach­wuchs-BahnCup 2018.


Die OTZ-Druckplatte in der AK U11 erhält Max Kölling

Für Max verlief der Wechsel von der Kids-AG in die Trai­nings­grup­pe U11 im Sommer 2017 alles andere als einfach. Dennoch gab er nie auf und arbeitete stets hoch motiviert. So schaffte er es auch mit Saisonwechsel im Herbst den Anschluss zur Gruppe zu finden. Die Saison 2018 war für Max ein Jahr in dem er viele Erfahrungen sammeln konnte und sich dadurch sehr positiv weiterentwickelte. Besonders lobenswert ist sein Trainingsfleiß, denn er war mit Abstand der Sportler mit den wenigsten Fehl­ta­gen in der U11. Zudem hat er mit seiner ruhigen und ziel­stre­bi­gen Art eine feste Rolle in der Gruppe eingenommen und ist stets bereit anderen Sportlern zu helfen und im Team zu agieren. Am Anfang der Saison noch im hinteren Feld bei Radrennen zu finden, konnte er seine Leistung soweit steigern, dass er in der zweiten Saisonhälfte sogar Top 10-Platzierungen bei SV-Cup-Rennen einfahren konnte. Sowohl im Training, als auch im Wettkampf kämpfte er immer bis zum Ende seiner Kräfte und auf­ge­ben kam für ihn nie in Frage. Auch wenn große Erfolge in dieser Saison noch ausblieben, ist seine persönliche Ent­wick­lung Grund genug, ihn als Sportler des Jahres 2018 in der Alters­klas­se U11 zu ehren.


Die OTZ-Druckplatte in der AK U13 erhält Enzo Albersdörfer

Enzo ist in diesem Jahr seine bereits dritte vollständige Wettkampfsaison für den SSV Gera gefahren. Seit Anfang an zählt er zu den konstanten Sportlern. Er nimmt regelmäßig am Training und Wettkampf teil, zudem nimmt Enzo die gesteigerten Anforderungen an, dadurch konnte er auch bei höheren Aufgaben sich sukzessive steigern. So hat er bereits im jüngerer Jahrgang bei der 26. Internationalen Kids-Tour in Berlin ungeahnte Leistungssprünge gezeigt. Enzo zählt zu den ruhigeren Sportlern, der aufgrund seiner großen Motivation und Leistungsbereitschaft aber auch in der Lage ist seine Trainingsgruppe mitzuziehen. Er ist in der Lage, seine Ziele selbständig und detailliert zu benennen, dabei ist er stets ehrgeizig und versucht sich immer weiter zu verbessern. Reserven hat er noch seine Position im Peloton zu behaupten und das sogenannte Rennfahrerauge zu entwickeln. Auch daran wird Enzo mit Sicherheit arbeiten. Von seinen Eltern erhält Enzo zum Training und Wettkampf vollste Unterstützung.

In der abgelaufenen Saison erzielte Enzo bereits folgende Ergebnisse:
19. Pl. 3. Etappe Kids-Tour Berlin
8. Pl. Gesamtwertung Jugend Fördercup Thüringen der SV SparkassenVersicherung
7. Pl. LVM Straße Greiz-Mohlsdorf
5. Pl. LVM EZF Magdala
3. Pl. LVM Sprint Erfurt
2. Pl. Crosslauf Gera


Die OTZ-Druckplatte in der AK U15 erhält Tim Tänzler

Zum Radsport gekommen ist Tim über die Sichtung in seiner damaligen Grundschule Hans-Christian-Andersen und begann in der U9-Trainingsgruppe bei Petra Franke.
Im ersten und zu Beginn des zweiten Jahres in der U15 hatte er noch viel mit krankheitsbedingtem Trainingsausfall zu tun, dies besserte sich dann aber im Frühjahr seines zweiten Jahres in der U15. Durch eine regelmäßige Trainings- und Wett­kampf­teil­nah­me konnte er sich dann erheblich in seinen Leistungen steigern und sich damit regelmäßig in den Punkten für den SV-Cup platzieren.
Mit seiner ruhigen und höflichen Art ist Tim auch Vorbild für andere Sportler.

Ergebnisse 2018:
9. Platz LVM Straße
8. Platz LVM 2000m Einerverfolgung
3. Platz LVM 2000m Mannschaftsverfolgung gemeinsam mit Lucas Küfner, Connor Haupt und Arthur Maul
9. Platz LVM Omnium


Die OTZ-Druckplatte in der AK U17 erhält Domenik Wolf

Domenik trainiert seit Oktober 2016 in der Trainingsgruppe U17. Ihn zeichnet ein hohes Maß an Zielstrebigkeit und Ehrgeiz aus.
Diese Eigenschaften gepaart mit Willenskraft und Trainingsfleiß haben seine Leistungen stetig gesteigert.
Bereits 2017 zeigte er ansprechende Leistungen insbesondere auf der Bahn.
Diese konnte er mit dem Gewinn der Goldmedaille im Bahn- und Straßenvierer Thüringens zu den Deutschen Meisterschaften weiter steigern.
In der 2000m Einzelverfolgung stellte Domenik mit einer Zeit von 2:17.7 min einen neuen Thüringer Rekord auf und errang die Silbermedaille zu den Deutschen Meisterschaften.
Durch diese Leistungen fand er Aufnahme in den Bundeskader der Junioren des BDR.
In der Trainingsgruppe geht er stets voran und setzt sich für die Belange der Gruppe ein.
Auch schulisch macht er sein Ding.
Seit August dieses Jahres trainiert er am Landes­leis­tungs­zentrum Erfurt in der Trainingsgruppe U19.


Die OTZ-Druckplatte in der AK U19 erhält Jannis Peter

Jannis trainierte bis Oktober 2014 am Stützpunkt Gera, danach am Landesleistungszentrum in Erfurt. Ihn zeichnet ein hohes Maß an Zielstrebigkeit und Ehrgeiz aus. Diese Eigenschaften gepaart mit Willenskraft und Trainingsfleiß haben seine Leis­tun­gen stetig gesteigert.
Bereits 2017 zeigte er zu den Deutschen Meisterschaften Bahn mit dem Gewinn der Goldmedaille im Vierer sowie Bronze im Madison Klasseleistungen.
An diese Leistungen konnte Jannis auch 2018 anschließen. So gewann er das Bundessichtungsrennen auf der Bahn in Frank­furt/Oder sowohl in der Einerverfolgung als auch im Punkte­fahren.
Mit dem Gewinn von zwei DM-Titeln auf der Bahn in Einer- und Mannschaftsverfolgung sowie weiteren Spitzenleistungen auch auf der Straße qualifizierte sich Jannis für die Junioren-Europa- und -Weltmeisterschaften im Bahnradsport. Die Bronzemedaille im Bahnvierer sowie Platz 6 in der Einerverfolgung zur EM waren der verdiente Lohn.
In seiner Trainingsgruppe ist Jannis durch seine sachliche und ruhige Art anerkannt.
Mit Beginn der Saison 2019 fährt er für das Pro-Team HEIZOMAT rad-net.de.  (rs)

20. Dez 2018 OTZ-Ehrenpreise für erfolgreiche SSV-Nachwuchssportler.
08. Dez 2018 Heimat Verein
nach oben