Starke läuferische Leistungen von Lucas und Johannes.
Neun Podestplätze beim Crosslauf zum Auftakt für den Jugend Fördercup Thüringen der SV Spar­kas­sen­Ver­si­che­rung 2018.

11. Nov 2017

Auftakt und erster Cupwettbewerb des Jugendfördercup Thüringen 2018 der SV Spar­kas­sen­Ver­si­che­rung


Nach dem Cup ist vor dem Cup. Noch sind die Ergebnisse des Jugend Fördercups Thüringen der SV Spar­kas­sen­Ver­si­che­rung 2017 gegenwärtig, da erfolgte mit dem Crosslauf im Areal der Geraer Radrennbahn der Startschuss für die Saison 2018.

175 Aktive aus 17 Vereinen waren am Start. Eine 900 Meter Runde galt es je nach Altersklasse ein bis vier Mal zu ab­sol­vie­ren. Als Pokalverteidiger schickte der gastgebende SSV Gera 40 Sport­le­rin­nen und Sportler auf die Strecke, die drei Siege, vier zweite Plätze und zwei dritte Plätze erkämpften.

Gleich zu Beginn setzten sich in der U15 männlich Lucas Küfner (Gera), Karl Elia Seidel (Erfurt) und Johannes Reiß­mann (Al­ten­burg) aus dem 30-köpfigen Starterfeld ab und es schien, als wenn das Trio die begehrten Podestplätze unter sich aus­ma­chen würde. So kam es dann auch. Eine starke Leis­tung bot Johannes Reißmann, der bis in die vierte Runde die Füh­rung hielt, dann aber den Spurt von Lucas Küfner nicht mehr pa­rie­ren konnte und trotz Aufwendung aller seiner Kräfte kurz vor dem Ziel auch noch Karl Elia Seidel vorbeilassen musste. Ab­ge­kämpft sitzen Lucas Küfner und Johannes Reißmann auf dem Podest. Während der Geraer seinen Arm um den Al­ten­bur­ger legte, sagte dieser mit etwas enttäuschter Stimme, „ich habe die ganze Zeit geführt“.

In der U11 weiblich musste sich nach 900 Meter die Geraerin Lilly Göller nur der Erfurterin Alyssa Scheiding beugen. Rang drei ging mit Klara Hesse an den 1. RC Jena, gefolgt von Nele Kiara Böttcher vom SSV Gera 1990.

In der U13 männlich sah es lange so aus, als wenn Enzo Albers­dörfer das Rennen macht. Am Ende der drei Runden hatte dann aber Victor Wedekind vom RSV Blau-Weiß 1983 Mei­nin­gen die schnelleren Beine und verwies den Geraer auf Platz zwei.

Michelle Metzner vom SSV Gera, Cup-Gewinnerin 2017 in der U13 weiblich, zeigte mit Platz zwei in der Altersklasse U15 weiblich, dass man in der 2018er-Saison mit ihr rechnen muss. Den Sieg sicherte sich die um ein Jahr ältere Miriam Zeise vom 1. RC Jena. Gut in Szene setzte sich auch die Geraerin Pia Fuhr­mann, die sich auf Rang vier platzierte. Auch sie gehört dem jün­ge­ren Jahrgang an und musste der um ein Jahr älteren Franzi Arendt Platz drei überlassen.

In der U11 weiblich ging der Sieg durch Elin Sachse an den SV Sömmerda, gefolgt von Sandrine Hilke vom 1. SV Gera und der SSV-Sportlerin Gwen Böttcher. Im männlichen Bereich dieser Altersklasse erkämpfte sich der RV Elxleben durch Helge Buch und Marion Schäfer einen Doppelerfolg. Rang drei ging an Constantin Hilke vom 1. SV Gera.

Bei den Mädchen der Altersklasse U9/Anfänger standen mit Enie Böttcher, Leonie Wolter und Lucia Wiencek gleich drei Geraerinnen auf dem Podest. Eric Hanz vom SSV Gera siegte in dieser Altersklasse bei den Jungs.

Bereits eine Woche darauf am Sonntag folgt der zweite Cup-Wettbewerb. In der Erfurter Leichtathletikhalle ist dann beim Athletiktest neben Ausdauer auch Geschicklichkeit gefragt.  (rs)

nach oben