Ehrenbrief des Sports für Frank Metzner.
Stadtsportbund Gera, Ehrenamtszentrale und Fachgebiet Sport würdigen herausragendes ehrenamtliches Engagement im Geraer Sport.

05. Dez 2017

Mit dem „Ehrenbrief des Sports“ für sein ehrenamtliches Engagement wurde Frank Metzner geehrt. Erste Glückwünsche gab es von Ehefrau Heike und SSV-Präsident Olaf Albrecht.
Mit dem „Ehrenbrief des Sports“ für sein ehrenamtliches Engagement wurde Frank Metzner geehrt. Erste Glückwünsche gab es von Ehefrau Heike und SSV-Präsident Olaf Albrecht.

Geras Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn und Sozialdezernentin Sandra Wanzar würdigten am Tag des Ehrenamtes während einer Festveranstaltung hervorragendes Engagement und langjährige ehrenamtliche Tätigkeit von 38 Geraer Bürgerinnen und Bürgern.

Als Dankeschön erhielt jeder Teilnehmer als Präsent zum 10-jährigen Bestehen der Ehrenamtszentrale auf seinem Platz den Kalender „Persönlichkeiten in Gera 2018“.

Zu den Geehrten gehörte auch Frank Metzner vom SSV Gera 1990 e.V. Er wurde für sein Engagement mit dem „Ehrenbrief des Sports“ geehrt.

In der Begründung heißt es: „Frank Metzner engagiert sich im starken Maße bei der Organisierung von Wettkämpfen und Veranstaltungen. Seine Tätigkeit erstreckt sich auf die Vorbereitungszeit, die Hilfe während der Wettkämpfe und Veranstaltungen sowie die Nachbereitung.

Seit 2012 gehört er dem Org-Team der Ostthüringen Tour an. Schwerpunkt des Engagements liegt dabei auf dem Bereich Aufbau. So koordiniert er die Zusammenarbeit zwischen den Helfern und dem Streckenverantwortlichen und löst die dabei auftretenden Fragen und Probleme in Eigenregie. Zusätzlich übernimmt er organisatorische Aufgaben während der Wettkampftage. Mit einem erheblichen Zeitaufwand steht er dem Org-Team auch in den Monaten der Vorbereitung bei der Lösung von Aufgaben bei, die nicht unmittelbar in seinen eigentlichen Aufgabenbereich gehören.

In seiner ehrenamtlichen Tätigkeit zeigt Frank Metzner nicht nur organisatorisches Talent, sondern entfaltet viel Eigeninitiative und Kreativität.

Er ist für alle „Schandtaten“ bereit. Nichts ist ihm zu viel, für keine der ihm übertragenen Aufgaben zu schade.“

„Wenn wir uns genau umsehen, gibt es so viele ehrenamtliche engagierte Mitmenschen in Gera, die sich uneigennützig um ihren Nachbarn sorgen, sich in Vereinen engagieren, in der Feuerwehr, in der Kirchgemeinde oder für Obdachlose und Flüchtlinge. Sie geben unserem Leben Wärme und Geborgenheit. Sie wirken in ihrem Ehrenamt, ohne groß darüber zu sprechen. Für sie ist es eine Selbstverständlichkeit, sich für andere Menschen einzusetzen und aufzuopfern“, so Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. „Für mich ist es heute eine Sache des Herzens, Ihnen allen ein großes Dankeschön zu sagen. Ihr unermüdlicher Einsatz ist beispielgebend.“

Jeder dritte Geraer engagiert sich ehrenamtlich in seiner Freizeit. Besonders junge Leute möchte die Stadt an das Ehrenamt heranführen und ihre Motivation und ihr Bewusstsein dafür fördern.

Ein besonderer Gruss geht auch an Sportfreunde, die mit dem SSV Gera eng verbunden sind. So wurden für ihr ehrenamtliches Engagement Eckhard Melzer vom Radfahrerklub Solidarität und Hartmut Straaß von der Privilegierten Schützengesellschaft mit dem Thüringer Ehrenamtszertifikat geehrt.

Als höchste Ehrung im Rahmen der Festveranstaltung wurde der „Silberne Simson“ an Günther Eck vom Geraer Volleyballclub verliehen. Er war es, der in seiner ehemaligen Funktion als Schulsportkoordinator beim damaligen Schulamt Gera gemeinsam mit Vertretern des SSV Gera und mit Olaf Ludwig den Geraer Tag des Radsports um den „Olaf Ludwig Pokal“ initiiert hatte. 2018 findet dieses bundesweit einmalige Sichtungsprojekt für Geraer Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klassen zum 13. Mal statt.

Die diesjährige Festveranstaltung wurde von der Thüringer Ehrenamtsstiftung finanziell unterstützt. Aber auch Vereine, Verbände, Selbsthilfegruppen und andere erhalten von dieser Institution Hilfe. Eine enge Zusammenarbeit besteht mit dem Netzwerk der Freiwilligenagenturen, zu der auch die Ehrenamtszentrale der Stadt Gera gehört. An der Veranstaltung nahmen als Gäste Sponsoren der Thüringer Ehrenamtscard und Unterstützer der Ehrenamtszentrale Gera, die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum feierte, teil. Dazu gehören u.a. städtische Einrichtungen, wie z.B. die Volkshochschule, Geraer Museen, kommunale Bäder, der Tierpark, die Stadt- und Regionalbibliothek, sowie Institutionen, wie die UCI Kinowelt, das Kabarett Fettnäppchen, die Globus GmbH und die Stadtapotheke.  (rs)

nach oben