Gwen Böttcher übernimmt Führung im SV-Cup.
SSV-Radnachwuchs erfolgreich in Straßensaison 2017 gestartet.

SSV Gera / Presse

05. Apr 2017

Gwen Böttcher im Führungstrikot der SV SparkassenVersicherung mit ihrer Trainerin Paula Kerndt.
Gwen Böttcher im Führungstrikot der SV SparkassenVersicherung mit ihrer Trainerin Paula Kerndt.

Nach dem erfolgreichen Start in die Saison 2017 mit den Crossläufen und den beiden Athletik-Tests will der Radsportnachwuchs des SSV Gera 1990 e.V. nun auch auf der Straße überzeugen. Obwohl das Straßentraining erst begonnen hat, gelang es den Aktiven in Leipzig, Börger und Elxleben bereits mit beachtlichen Leistungen zu überzeugen.

Gleich elf Mal kletterten sie bei den Siegerehrungen aufs Podest, wobei die Leistung von Gwen Böttcher besondere Achtung verdient.

Zum Straßenauftakt siegte sie in der U11 weiblich beim 14. Kriterium an der Red Bull Arena in Leipzig. Beim 29. Radkriterium „Richard-Beyer-Gedenkrennen“ in Elxleben musste sich der Schützling von SSV-Trainerin Paula Kerndt zwar Paula Jelinek vom 1. RC Jena beugen, doch ihr zweiter Platz reichte aus, um sich im Jugend-Fördercup Thüringen der SV SparkassenVersicherung das Gelbe Trikot der Führenden in der U11 weiblich zu sichern.

„Gwen ist eine Sportlerin, die bei jedem Training dabei ist, auch wenn sie gerne mal mit den anderen erzählt, dennoch sehr ordentlich und konzentriert trainiert. Das hat ihr auch geholfen, sich über den Winter zu verbessern und eine gute Grundlage für die Saison zu schaffen. Ich sehe besonders bei den Radrennen eine sehr positive Entwicklung bei Gwen, denn trotz großer Aufregung vor jedem Rennen schafft sie es ihre Aufgaben im Rennen umzusetzen und kämpft außerdem immer bis zum Schluss. Dank ihrem großen Ehrgeiz hat sie es so auch geschafft, sich die Führungstrikots im SV-Cup und BahnCup zu erkämpfen“, freut sich ihre Trainerin und verweist auf die beiden Siege im Athletiktest sowie die Plätze zwei und drei beim Crosslauf in Gera und Altenburg.

Auch Arthur Maul konnte seine Position im SV-Cup der U13 männlich weiter ausbauen. In Leipzig wie auch in Elxleben erkämpfte er sich jeweils zweite Plätze und klettert nach fünf Cupwettbewerben von Rang sieben auf Platz 5.

Erfolgreich auch der Saisonstart für Jannis Peter, der sich in Elxleben bei den Junioren hinter dem Erfurter Jakob Geßner auf Rang zwei platzieren konnte.

Die Zweitplatzierte von Leipzig, Julia Schäfer, sowie Lara Röhricht und Stephanie Bräunlich beendeten das Elxlebener Kriterium in der U15 weiblich auf den Plätzen drei, vier und fünf. Mehr Wertungspunkte konnten nur Lara-Sophie Jäger vom RSC Turbine Erfurt und Miriam Zeisse vom 1. RC Jena sammeln.

Bester Junge in der U11 wurde Enzo Albersdörfer mit Platz 7. Michelle Metzner wird in Elxleben mit Platz 5 in der U13 weiblich beste SSV-Starterin. Ebenfalls Platz 5 und damit bester Junge der U15 wurde Finn-Marvin Nixdorf.

Nur knapp an einem der Podestplätzen vorbei, platzierte sich in Leipzig Michelle Metzner in der U13 weiblich auf Rang vier, gefolgt von ihren Trainingspartnerinnen Pia Fuhrmann und Lara Wolf.

Auch die Jüngsten der U9 waren in Leipzig und in Elxleben wieder mit am Start und stellten ihr Können beim Fette-Reifen-Rennen unter Beweis. Auch hier konnten einige Podestplätze in den verschiedenen Altersklassen erkämpft werden.

In der SV-Cup-Wertung verteidigte Michelle Metzner in der U13 weiblich ihre Führung. In der U15 behaupten Lucas Küfner und Julia Schäfer mit Rang zwei bzw. Platz drei ihre Top-Positionen.

In der Vereinswertung baut der Geraer SSV-Nachwuchs seine Spitzenposition weiter aus, wobei der RSC Turbine Erfurt am SV Sömmerda vorbeizieht. Dennoch liegt zwischen den beiden großen Thüringer Radsportvereinen eine Punktedifferenz von 526 Zählern.

Beim 7. Großen Frühjahrspreis der Gemeinde Börger erkämpfte sich die Geraerin Anne Sprigode in der weiblichen Jugend Platz fünf und verteidigte damit ihre Führung in der BDR-Jugend-Sichtung. Luke Wilk beendete das Rennen in der männlichen Jugend auf Rang elf.  (rs)

nach oben