Sportkinder treffen Nikolaus.
Erst Spiel, Spaß und Bewegung, dann Bescherung in der Turnhalle der 4. Regelschule.

02. Dez 2017

Dicht umlagert ist der Nikolaus, der nach der sportlichen Ertüchtigung die Kinder beschenkt.
Dicht umlagert ist der Nikolaus, der nach der sportlichen Ertüchtigung die Kinder beschenkt.

„Ich bin dann mal weg“, ein Schild mit dieser Aufschrift hing wohl an der Tür des Nikolauses. Der Nikolaus, alias Tobias, hatte sich auf den Weg in die Turnhalle der 4. Regelschule in die Rudolstädter Straße nach Lusan begeben.

Seinen Bestimmungsort konnte er nicht verfehlen, denn schon, als er bei der Wilhelm-Busch-Grundschule vorbeilief, waren Kinderstimmen zu hören, die ihm direkt zur Turnhalle führten. Gut 60 Sportkinder waren gemeinsam mit ihren Muttis, Vatis, Omas und Opas der Einladung der Geraer Sportjugend zu „Sportkinder treffen Nikolaus“ gefolgt.

Martina Schütz von der Geraer Sportjugend und Norbert Kietzmann vom Stadtsportbund Gera hatten gemeinsam mit zahlreichen Helferinnen und Helfern Stationen aufgebaut, wo sich die bis 8-Jährigen so richtig austoben konnten.

„In unseren Sportvereinen wird das Sporttreiben mit Kleinkind- und Kindergruppe großgeschrieben. So wird bei den Kindern durch Spiel und Bewegung das Interesse am Sport geweckt und weiter gefördert. Alljährlich laden wir um den Nikolaustag Kinder bis acht Jahren mit ihren Eltern, Geschwisterkindern und Großeltern zur Veranstaltung ´Sportkinder treffen Nikolaus` unter dem Motto ´Spiel, Spaß und Bewegung` recht herzlich ein“, erzählt Martina Schütz.

Die SSV-Jüngsten suchten sich ihre eigene Betätigung. Während die 1-jährige Luise sich flink mit dem Rollbrett über den Hallenboden bewegte, versuchte sich die 2-jährige Helene im Umgang mit dem großen Ball, was für sie dann doch nicht ganz so einfach war. Aber bekanntlich, Übung macht den Meister. So meinte Mutti Petra, dass sie im kommenden Jahr schon am Stationsbetrieb teilnehmen kann, allerdings wir dann Papa Hilmar als Mitmacher gefragt sein.

Gemeinsam erleben so die Kinder einen sportlichen Vormittag mit einfachen Übungen. Den sportlichen Abschluss bildeten gemeinsame Staffelwettbewerbe.

Mit „Ho ho ho“ zog dann der Nikolaus die Kinder in seinem Bann. Während Martina Schütz an die teilnehmenden Kinder eine Urkunde überreichte, verteilten die Helfer des Nikolauses Apfelsinen und Nüsse. Für alle Kinder hatte der Nikolaus in seinem großen Sack dann noch ein kleines Geschenk. Die Kinder dankten dem Nikolaus für seinen Besuch mit Liedern und Gedichten.

Auch im kommenden Jahr wird es die Veranstaltung „Sportkinder treffen Nikolaus“ wieder geben, so Martina Schütz.   (rs)

nach oben