Julia Schäfer jetzt im Roten Führungstrikot.
4. Lauf zum Geraer Nachwuchs-BahnCup 2017 mit Trikotwechsel bei den U15-Schülerinnen.

09. Aug 2017

Packendes Final im Punktefahren der U11-Schüler, wo sich Bruno Geißler vom SV Jena-Zwätzen knapp vor dem Geraer Benjamin Bock die Schlusswertung sicherte.
Packendes Final im Punktefahren der U11-Schüler, wo sich Bruno Geißler vom SV Jena-Zwätzen knapp vor dem Geraer Benjamin Bock die Schlusswertung sicherte.

Besser hätten es die Organisatoren mit dem Wetter beim 4. Lauf zum Geraer Nachwuchs-BahnCup 2017 nicht treffen können. Dabei stand zu Beginn der Woche noch nicht einmal fest, ob der Wettkampf zur Austragung kommen wird. Tage zuvor wies die Radrennbahn beträchtliche Schäden auf. Dank Heiko Mai vom gleichnamigen Baugeschäft in Gera, der sich am Vortag der Sache annahm und die Schäden fachmännisch beseitigte, konnten die 72 gemeldeten Aktiven aus acht Vereinen, diesmal auch vom PSV Chemnitz und DRAG – Sofia Cycling Team, ihr Können im fairen Wettbewerb unter Beweis stellen.

Besonders lautstark ging es in der letzten von neun Runden beim Punktefahren der U11 zu, wo sich Bruno Geißler vom SV Jena-Zwätzen knapp vor dem Geraer Benjamin Bock die Schlusswertung und damit den Sieg in dieser Disziplin sichern konnte. Trotz dieser knappen Niederlage triumphierte der Schützling von SSV-Trainerin Paula Kerndt, der im Zeitfahren über 125m stehend deutlich schneller als der Jenaer war, in der Tageswertung und baute auch seinen Vorsprung im Gesamtklassement weiter aus.

Trikotwechsel dagegen war bei den U15-Schülerinnen angesagt. Die bis dahin Führende in der Gesamtwertung Stephanie Bräunlich trug sich im Kampf gegen die Uhr sowohl über 125m stehend wie auch 100m fliegend jeweils auf Rang vier in das Tagesklassement ein. Die Entscheidung über die Verteilung der Podestplätze machten Julia Schäfer, Stella Müller und Lara Röhricht unter sich aus. Tagessiegerin wurde Julia Schäfer (nach Korrektur des Omniumsergebnisses, siehe Bemerkung unten), die nun beim 5. Lauf am kommenden Mittwoch im Roten Trikot an den Start geht, gefolgt von Stella Müller und Lara Röhricht.

Unverändert die Konstellation bei den U11-Schülerinnen, wo Gwen Böttcher ihre Führungsposition mit zwei Einzelsiegen erfolgreich verteidigen konnte. Siegreich waren in der Altersklasse U13 auch Michelle Metzner und Arthur Maul. Ebenfalls mit zwei Siegen verteidigte Finn-Marvin Nixdorf sein Gelbes Führungstrikot in der U15.

Mit einem strahlenden Lächeln nahm Enie Böttcher die Glückwünsche für ihren Tagessieg bei den U9-Mädchen in Empfang. In Führung aber weiterhin Leonie Wolter, die sich nach den beiden Wettbewerben auf Tagesrang drei platzierte. Nicht zuschlagen bei den Jungs in dieser Altersklasse war Felix Jerzyna.

Die Tagessiege in der Altersklasse U17 gingen an Lena-Fabienne Franke und Domenik Wolf.

Ein Dank der Organisatoren für die medizinische Betreuung geht an Oberarzt Dr. Stefan Pietsch vom Waldkrankenhaus „Rudolf Elle“ in Eisenberg.  (rs)



Alle Tages- und Gesamtergebnisse, einschließlich Korrektur des Ergebnisses für die U15-Schülerinnen siehe [BahnCup]...

Leider wurde der Fehler in der Erstellung des Omniums­ergeb­nis­ses erst nach der Siegerehrung festgestellt und des­halb nach­träglich korrigiert. „Bei Punktgleichheit in der Tages­plat­zie­rung entscheidet die bessere Platzierung im zuletzt aus­ge­tra­ge­nen Rennen“, heißt es im Punkt 6 der Sonder­bestim­mun­gen zum Geraer Nachwuchs-BahnCup 2017. In den ver­öffent­lich­ten Tages- und Gesamtergebnissen sind die Korrek­tu­ren bereits eingearbeitet. (wjw)

nach oben